+49 (0) 33 201 – 4 40 20 info@brauer-scherf.de
Select Page

Verscheuchen Sie einen Zeitdieb aus Ihrem Leben – jetzt!

  • Eine einfache Regel gegen E-Mail-Stress.
  • Wie Sie einen Großteil Ihrer Mails direkt vom Tisch bekommen.

Hand auf`s Herz: Wie oft gucken Sie in Ihre E-Mails und denken: Ach, das mache ich später. Vielleicht markieren Sie sie als ungelesen, und dann geht´s an die nächste? Oder Sie nehmen ein Schriftstück in die Hand und packen es zur Seite – ohne entschieden zu haben, was Sie und wann Sie etwas damit tun wollen?

So fassen Sie einen Vorgang mehrmals an, ohne dass Sie einen Schritt weiter gekommen sind. Das klaut viel Zeit und nervt: der E-Mail-Eingang wird immer länger…

Und wie geht es auch entspannter?

Stopp! Was Sie sofort loswerden können

Entscheiden Sie direkt in dem Moment, in dem Sie sich der E-Mail oder dem Schriftstück widmen, über den nächsten Schritt: Erledigen Sie die Aufgabe sofort, wenn Sie sie in ca. 3 – 5 Minuten vom Tisch bekommen: Antworten Sie jetzt, leiten Sie die Mail unmittelbar weiter, löschen Sie sie gleich, legen Sie den Vorgang direkt ab.

Dauert länger? Aufgabe einplanen

Sie können den Vorgang nicht direkt erledigen? Dann fragen Sie sich: Was will ich tun? Wann will ich es tun? Wo lege ich den Vorgang ab, dass ich ihn zum richtigen Zeitpunkt wieder finde?

Nutzen Sie eine Aufgabenliste, damit Ihnen „nichts durch die Lappen“ geht“ und die Sie durch die Woche navigiert. So haben Sie immer auf dem Schirm, was gerade zu tun ist.

Üben und dranbleiben

Starten Sie gleich durch und bleiben Sie dran, mindestens 30 Tage, so dass Ihnen dieses hilfreiche Prinzip in Fleisch und Blut übergeht und Sie gar nicht mehr darüber nachdenken müssen.

Spüren Sie, wie gut es tut, Entscheidungen gleich zu treffen und loben Sie sich für den guten Entschluss.

Mein Tipp gegen den E-Mail-Stress

  • Entscheiden Sie bei allem, was Sie in die Hand nehmen, sofort, wie es weiter geht.
  • Kleine Aufgaben, die höchstens fünf Minuten beanspruchen, bearbeiten Sie sofort. Für umfangreichere Aufgaben legen Sie ein To do an.
  • Reservieren Sie sich bewusst Zeit für Ihre E-Mail-Bearbeitung und Ihre Aufgaben.

Ihr Gewinn: Ein überquellendes Postfach verursacht ein ungutes Gefühl: „Da ist doch noch was offen ….. Ich müsste doch eigentlich ….“. Mit der Fünf-Minuten-Regel haben Sie Ihre Aufgaben unter Kontrolle und schaffen zugleich einen großen Teil Ihrer ToDos direkt vom Tisch. Geben Sie dem E-Mail-Stress keine Chance!